Übersicht

Mit dem Plugin kann man aus einer Reihe von Aufnahmen vom selben Objekt, aber mit unterschiedlichen Kameraeinstellungen ein HDR Foto oder ein DFF Foto (Focus Stacking) erstellen. Das Plugin nutzt dazu die Programme align_image_stack, enfuse und exivtool. Sie können das Plugin auf der Seite Darktable Erweiterung durch Lua Skripte herunterladen und auch nachlesen wie die Darktable Plugins installiert werden. Weitere Informationen finden Sie auch in der README Datei.

Das Plugin funktioniert ab Skript Version 2.1.1 mit Darktable 2.2.X und der Entwicklerversion 2.3.X

 

Benutzung

Für die Benutzung müssen erst mal geeignete Fotos erstellt werden bzw. vorhanden sein. Für ein HDR müssen Sie mindestens zwei Bilder, besser drei Bilder oder mehr haben mit der entsprechenden Belichtung haben. Wenn gerade keine Fotos haben, aber das Plugin mal ausprobieren möchten, dann können Sie auf der Weekly Edit Hohepage von Harry Durin RAW und XMP Dateien herunterladen.

Für ein DFF Foto (Focus Stacking) benötigen Sie je Blende, Brennweite usw. wesenlich mehr aufnahmen mit unterschriedlichen Focuspunkten. Die Schärfe manuell für jedes Foto einzustellen, funktioniert meistens nicht, da jede noch so kleine Bewegung keine Verschiebung bedeutet und nicht immer durch Ausrichten der Bilder behoben werden kann. Für die Erstellung von Foto zum durchführen vom Focus Stacking mit einer Canon EOS Kamera empfehle ich Ihnen die App DSLR Controller. Wie man damit Focus Stacking durchführen kann können Sie sich hier nachlesen.

Wir geben mal davon aus, dann Sie geegnete Bilder im Darktable haben. Wählen Sie im Leuttisch die Bilder aus, die Sie zu einen HDR oder DFF verschmelzen wollen. Klicken Sie dann auf "ausgewählte exportieren" und wählen dann unter Speicherziel "verschmelzen als HDR oder DFF Foto" aus. Es erscheint nun das oben dargestellt Plugin. Da das Plugin wegen die vielen Einstellung sehr groß geworden ist, kann es sein dass es bei Ihnen nicht vollständig angezeigt wird. Mit dem Schrieber rechts neben dem Plugin können Sie es rauf und runter bewegen. Nach dem ersten Start von Plugin befinden sich alle Einstellmöglichkeiten im Standard Zustand. Wenn Sie mal etwas verstellt haben, dann können Sie oberhab von Pluginfenster auf "Einstellungen zurücksetzen" klicken bzw. für die Verschmelzungsparamter auf "Voreinstellungen auf Standard zurücksetzen" klicken.

Wie der Name in Plugin schon sagt richtet sich das Plugin an Professionelle Anwender, aber auch Anfänger kommen durch die Standard Voreinstellungen schon schnell zu brauchbaren Ergebnissen. Für Ihr erstes HDR oder DFF Foto brauchen Sie eigentlich nur die entsprechde Voreinstellung auswählen, das Speicherziel so wie die Bildgröße angeben und auf exportieren klicken. Weitere Details zur Optimierungen können Sie weiter unten nachlesen.

 

Infos zum Prozessablauf:

Das Plugin exportiert die ausgewählten Fotos als TIFF Datei nach ~/.local/tmp. Die exportierten Bilder werden zueinander ausgerichtet und auch unter ~/.local/tmp abgespeichert. Anschließend werden die ausgerichtetn Bilder zu einem HDR bzw. DFF Foto verschmozen und am ausgewählten Speicherort abgespeichert. Falls Sie in den globalen Voreinstellungen von Darktable im Reiter Lua-Optionen "Kopieren der Exiv Tags" ausgewählt haben, dann werden die Exiv Daten vom ersten Bild auf das verschmolzende Bild übertragen. Falls Sie in den globalen Voreinstellungen auch noch "Verscholzens Bild in die Datenbank einfügen" aktiviert haben, dann wird das Bild nach der Erstellung auch in Darktable auftauchen. Zum Schluß werden die temporären Bilder im tmp Verzeichnis gelöscht.

 

Optimierung der radialen Verzerrung

 

Optimierung des Bildausschnitts

 

Optimierung der Bildmittenverschiebung

 

Bilder automatisch zuschneiden

 

Objektivkorrektur aus der Datenbank laden

 

Rastergröße für die Kontrollpunkte

 

Kontrollpunkte pro Raster

 

Entferne Kontrollpunkte mit Fehlern

 

Korellationsschwelle für Kontrollpunkte

 

Voreinstellung

 

Erstelle Bildvariante mit Voreinstellungen

 

Belichtungsgewichtung

 

Sättigungsgewichtung

 

Kontrastgewichtung

 

Feinabstimming Belichtungsgewichtung

 

Belichtungsweite

 

Harte Maske

 

Masken Speichern

 

Gaussian Radius für Kantenerkennung

 

Min. Krümmung für LoG Kantenerkennung

 

Fenstergröße lokaler Kontrast

 

Voreinstellung speichern

 

Voreinstellung auf Standard zurücksetzen

 

Dateiformat

 

Verzeichnis

 

bei Konfilikten

 

Format-Optionen und globale Optionen

 


Zurück zur Darktable Plugin Übersicht

Plugin Lizenz: GPL
Ersteller und Copyright: Holger Klemm

Übersicht

Das Plugin wurde auf Basis der von Tobias Jakobs und  Bill Ferguson geschrieben LUA Skripten  geoToolbox.lua bzw.  clear_GPS.lua   zu einem Editor weiterentwickelt. Besten Dank daher an Tobias Jakobs  und  Bill Ferguson für die gute Vorarbeit. Mit dem Plugin kann man im Leuttisch Bilder auswählen, die Geodaten enthalten bzw. nicht enthalten, so wie Geodaten von einem Bild in ein anderes kopieren oder die Geodaten löschen. Durch die Editorfunktion kann man die Geodaten auch manipulieren. Als Zusatz kann man auch den Abstand zwischen zwei Bildern mit GPS Koordinaten berechnen und die Höhenangaben als CSV exportieren.

Sie können das Plugin auf der Seite Darktable Erweiterung durch Lua Skripte herunterladen und auch nachlesen wie die Darktable Plugins installiert werden.

Von dem Plugin gibt es nur eine Version für Darktable 2.2.X

Übersicht

Mit dem Plugin kann man eine ASCII Textdatei unsichtbar, verschlüsselt und Passwortgeschützt in ein JPEG Foto einbetten. In der Textdatei kann man z.B. eine Copyright Information, Lizenztext usw. abgespeichert werden, ohne das jemand etwas davon merkt. Wenn jemand das JPEG Foto klaut und behauptet das der Copyright liegt bei Ihm, dann können Sie die Textdatei mit den Copyright Informationen extrahieren und den Gegenbeweis bringen. Sie können das Plugin auf der Seite Darktable Erweiterung durch Lua Skripte herunterladen und auch nachlesen wie die Darktable Plugins installiert werden.

Weitere Informationen zu Steghide finden Sie hier

 Von dem Plugin gibt es eine Version für Darktable 2.0.X oder 2.2.X

 

Benutzung

Wählen Sie im Leuttisch die Bilder aus, die Sie als JPEG mit einem eingebetten Text exportieren möchten.Klicken Sie dann auf "ausgewählte exportieren" und wählen dann unter Speicherziel "Steghide JPEG Foto" aus. Mit dem Plugin können Sie eine vorgefertigte ASCII Textdatei in das JPEG einbetten oder eine Textzeile im Plugin eingeben oder beides miteinander kombinieren. Wählen Sie dazu aus welche Variante Sie möchten und geben gegebenfalls den Text in die Zeile ein. Vergeben Sie ein Passwort und wählen gegebenfalls eine andere Verschlüsselung aus. Jetzt brauchen Sie nur noch das Zielverzeichnis auszuwählen, die Bildgröße einstellen und exportieren drücken. Der Dateiname wird automatisch vergeben und ist bis auf die Endung identisch mit der RAW Datei.

Anmerkung:

Leerzeichen in Pfad oder Dateiname können Probleme verursachen und sind zu vermeiden. Die einzubettende Textdatei kann nicht beliebig groß sein. Enweder Sie probieren es aus oder Sie fragen es über den Befehlt "steghide info bilddatei.jpg" ab.

Infos:

Mit dem folgenden Befehl bekommen Sie Informationen wie groß die einzubettende Textdatei sein darf bzw. wenn eine Text schon eingebettet ist, dann werden dazu Informationen ausgegeben:

steghide info ihre_bilddatei.jpg 

Extrahieren vom Text:

Den eingebetten Text kann man natürlich auch wieder extrahieren. Geben Sie dazu in einem Terminalfenster den folgenden Befehl ein:

steghide extract -sf ihre_bilddatei.jpg 

und anschließend das Passwort. Die Textdatei wird dann in das gleiche Verzeichnis extrahiert, von dem aus steghide gestartet wurde.

 

Ausgewählte Textdatei verwenden

Wenn Sie diese Option aktivieren, dann müssen Sie über eine vorgefertigte ASCII Textdatei haben und diese dann über den Dialog "Ausgewählte Textdatei" auswählen.

 

Eingabe Textzeile verwenden

Wenn Sie diese Option aktivieren, dann müssen Sie unter "Eingabe Textzeile" etwas eingeben. Die Textzeile wird dann in eine Textdatei exportiert und diese wird dann eingebettet. Falls die Option "Ausgewählte Textdatei verwenden" ebenfalls aktiviert ist, dann werden bei Textdatei zusammengeschrieben und eingebettet.

 

Passwort

Zum Einbetten der Textdatei benötigt Steghide ein Passwort. Bitte vergeben Sie ein Passwort.

 

Verschlüsselungsalogrithmus / Modus

Sie können hier einen von viele verschiedene Verschlüsselungsalogrithmen auswählen.

 

Zielverzeichnis

Unter Zielverzeichnis müssen Sie auswählen, wo das JPEG Bild abgespeichert werden soll. Der Dateiname wird automatisch, analog der RAW Datei vergeben.

 

Beispiel

Hier ein Beispielfoto mit unsichtbar eingebetten Text. Wie Sie siehen, sehen Sie nichts von dem Text. Über den steghide info Befehl können Sie prüfen, ob ich den Text eingebettet habe.


Zurück zur Darktable Plugin Übersicht

Plugin Lizenz: GPL
Ersteller und Copyright: Holger Klemm

Übersicht

Mit dem Plugin kann man die GPS Logdaten von einem Gerät herunterladen und verarbeiten oder eine GPS Logdatei konvertieren und bearbeiten. Das Plugin ist ein Frontend für gpsbabel und unterstützt fast alle Geräte und Dateiformate wie gpsbabel. Sie können das Plugin auf der Seite Darktable Erweiterung durch Lua Skripte herunterladen und auch nachlesen wie die Darktable Plugins installiert werden.

 

 

                     

Benutzung

Wählen Sie ein GPS Gerät oder Datei aus und wählen anschließend die Schnittstelle bzw. Datei inkl. Dateiformat aus. Je nach ausgewähltem Gerät oder Datei stehen ihnen jetzt verschiedene Optionen und Datenfilter zur Auswahl. Wählen Sie die gewünschte Option und eventuell Datenfilter aus. Geben Sie jetzt noch das Dateiformat und den Dateiname ohne Punkt und Endung an. Zum Ausführen klicken Sie auf "Verarbeite GPS Logdatei. Je nach Einstellungen werden jetzt verschiedene Aktionen durchgeführt.

ACHTUNG:
Wenn Sie es nicht hinbekommen, dass Darktable über das Geotagging Modul Ihren Geo-Daten dem Bildern zuordnet, dann liegt das meistens nicht an der GPX Datei, sondern an dem Darktable Modul. Eine Sekundengenaue Zuordnung habe ich nicht hinbekommen, da das Modul selber interpoliert und auch mindestens zwei ausgewählte Bilder benötigt. Bei Problemen bitte an die Darktable Entwickler wenden.

 

Gerät oder Datei

Das Plugin unterstützt fast alle Geräte und Dateiformat, die auch gpsbabel beherscht. Weitere Informationen finden Sie hier.
Hier die unterstützten GPS Logger:

  • Wintec WBT-100/200 GPS oder kompatible
  • Holux M-241 oder kompatible
  • Garmin serial/USB Protokoll
  • GlobalSat DG-100 / BT-335
  • GlobalSat DG-200
  • Brauniger IQ Serie Barograph
  • MTK Logger
  • Navi GPS GT-11 / BGT-11
  • SkyTraq Venus
  • Diverse Dateiformate

Wählen Sie einfach Ihr Gerät oder Datei für die Verwendung einer Datei aus dem Dateisystem aus.

 

Schnittstelle

Stellen Sie hier die Schnittstelle von Ihrem Gerät ein. Wenn Sie unter "Gerät oder Datei" File ausgewählt haben, dann ist die Funktion inaktiv.

 

Datei und Dateiformat

Wenn Sie  unter "Gerät oder Datei" File ausgewählt haben, dann ist die Funktion aktiv und Sie können aus vielen Dateiformat Ihr gewünschtes auswählen. Wählen Sie dazu auch die Quelldatei aus.

 

Lösche Logdaten ohne Herunterladen

Bei einigen Geräten besteht die Möglichkeit, die Logdaten auf dem Gerät zu löschen. Diese Funktion ist nur ausführbar, wenn das ausgewählte Gerät und gpsbabel es unterstützt.

 

Wegpunkte

Hier köönen Sie angeben ob Sie Wegpunkte verarbeiten möchten. Wenn die Option deaktiviert ist, dann wird diese von dem Gerät oder dem Dateiformat bzw. gpsbabel nicht unterstützt.

 

Tracks

Hier köönen Sie angeben ob Sie Tracks verarbeiten möchten. Wenn die Option deaktiviert ist, dann wird diese von dem Gerät oder dem Dateiformat bzw. gpsbabel nicht unterstützt.

 

Routen

Hier köönen Sie angeben ob Sie Routen verarbeiten möchten. Wenn die Option deaktiviert ist, dann wird diese von dem Gerät oder dem Dateiformat bzw. gpsbabel nicht unterstützt.

 

GPS Logdaten nach dem Herunterladen löschen

Bei einigen Geräten ist es möglich die Daten auf dem Gerät nach dem Herunterladen zu löschen. Wenn das Gerät dies unterstützt, dann können Sie die Funktion hiermit aktivieren.

 

Zeitzone korrigieren

Mit dieser Optionen können Sie die Zeitzone um volle Stunden verschieben. Beachten Sie bitte, dass über das Darktable Geotagging Modul auch eine Korrektur möglich ist ohne die GPX Datei zu modifizieren.

 

Interpoliere Trackpoints

Mit dieser Optionen können Sie zusätzliche interpolierte Trackpunkte in die Datei einfügen lassen. Bei der Funktion wird für jede Sekunde ein GPS Datensatz angelegt. Bitte beachten Sie, dass das Darktable Geotagging Modul automatisch auch eine Interpolation durchführt, die Sie nicht abschalten können. Das Geotagging Modul benötigt daher auch immer mindests zwei Bilder um die Interpolation durchführen zu können und dem Bild importieren.

 

Dateiformat

Hier können Sie das Dateiformat der Ausgabedatei einstellen. Bitte beachten Sie, dass das  Darktable Geotagging Modul nur GPX Daten verarbeiten kann. Die folgenden Ausgabeformate sind möglich:

  • gpx
  • kml
  • csv
  • html

 

Verzeichnis

Geben Sie hiermit das Zielverzeichnis der Ausgabedatei an.

 

Dateiname ohne Endung

Geben Sie hier den Dateinamen ohne Punkt und Endung an. Die Endung wird automatisch über das ausgewählte Dateiformat erstellt. Wenn Sie den folgenden Dateinamen angeben  $(YEAR)-$(MONTH)-$(DAY) dann wird eine Datei mit dem aktuell Tagesdatum wie z.B. 2017-03-11.gpx abgespeichert

 

Verarbeite GPS Logdatei

Durch Klicken auf "Verarbeite GPS Logdatei" starten Sie den Download und die Verarbeitung bzw. die Konvertierung und Verarbeitung der Daten.

 


Zurück zur Darktable Plugin Übersicht

Plugin Lizenz: GPL
Ersteller und Copyright: Holger Klemm

 

Übersicht

Mit dem Plugin kann man die Datenbank in XMP Dateien auswerten. Über das Plugin Datenbank Statistik bekommen Sie Informationen zum Speicherverbrauch, Anzahl der Filmrollen, Anzahl der Bilder, so wie Details zur Bewertung mit den Sternen und Farbmarierung. Sie können das Plugin auf der Seite Darktable Erweiterung durch Lua Skripte herunterladen und auch nachlesen wie die Darktable Plugins installiert werden.

Von dem Plugin gibt es eine Version für Darktable 2.0.X oder 2.2.X

 

Benutzung

Für die Verwendung müssen Sie nur auf Datenbank analysieren klicken und warten bis die Analyse vollständig durchgelaufen ist. Bei Leerzeichen im Pfad und/oder Dateiname kann es zu Problemen kommen.

 

Datenbank analyse

Durch einen Klick auf "Datenbank analysieren" sind die Analyse gestartet und Sie bekommen des Status ausgegeben. Je nach größe vom Fotoarchiv kann die Analyse mehr oder weniger lange dauer, da jede XMP Datei geöffnet und ausgewertet werden muss.


Zurück zur Darktable Plugin Übersicht

Plugin Lizenz: GPL
Ersteller und Copyright: Holger Klemm

Joomla templates by a4joomla