Für ein perfektes Landschaftsfoto benötigen man keine High-End Kamera für mehrere tausend Euro. Eine Einsteiger DSLR oder spiegellose Systemkamera reicht völlig aus um ein perfektes Foto zu machen. Die Kamera sollte allerdings einen möglichst hohen Dynamikumfang haben und muss natürlich das Bild im RAW Format abspeichern können. Landschaftsaufnahmen wirken besonder gut, wenn Sie ein Weitwinkelobjektiv einsetzen und viel von der Landschaft zeigen. Beachten Sie auch meine Tipps zur Bildkomposition, damit das Foto interressant wird. Investieren Sie in Objektive mit guter Qualität. Objektive haben eine lange Lebensdauer und können mehrere Kammerabodys überstehen. Außerdem gibt es nicht wie bei Kameras nach wenigen Jahren neue Modelle. Es gibt Objektive die mehr als 15 Jahre unverändert im Markt sind. Das wichtigste Kamerazubehör für die Erstellung von guten Landschaftsaufnahmen ist das Stativ. Das Stativ erleichtet Ihnen die richtige Bildkomposition zu finden und nur mit einen Stativ können Sie sicher gute Langzeitbelichtungen machen.

 

Bedenken Sie:

Der Fotograf macht das Foto nicht die Kamera! Die teuerste Fotoausrüstung wird Ihnen vielleicht etwas helfen, aber letztendlich hängt das Kunstwerk vom Künstler ab. Die Kamera ist nur sein Werkzeug.

 

Die Fotoausrüstung für Landschaftsaufnahmen

  • DSLR oder spigellose Systemkamera mit einem möglich hohen Dynamikumfang und wenig Bildrauschen.
    Oft sind aktuelle Einsteigermodelle besser, als alte Semi-Profimodele. Eine gebrauchte alte Kamera kann daher zum Fehlgriff werden. Informieren Sie sich daher vorher gut.
  • Weitwinkelobjektiv
    (bei Vollformat min. 16-35mm, beim APS-C Format min. 10-18mm Brennweite)
  • Sonnenblende für das Weitwinkel
    Ein Weitwinkel ist oft empfindlich bei seitlichem Lichteinfall. Ohne Sonnenblende kann es zu unerwüschten Reflexionen im Objektiv kommen, die man auf dem Bild später sieht.
  • Stabiles Dreibeinstativ mit Kugelkopf
    Stabile und leichte Stative sind leider oft teuer, es lohnt sich dennoch, da Sie das Stativ immer mitnehmen müssen. Ein schweres Stativ wird zum Klotz am Bein und macht kein Spaß.
  • Optional Fernauslöser
  • Optional Grauverlaufsfilter und Graufilter
  • Empfehlung große oder zweite Speicherkarte und ein zweites Akku

 

Was versteht man eigentlich unter Landschaftsaufnahme?

Bei einer Landschaftsaufnahme steht die Landschaft im Fokus. Eine Landschaftsaufnahme kann dabei eine Industriebebiet oder Stadt genauso sein wie der Grand-Canyon.

Hamburger Hafen in der Nacht. Durch die Langzeitbelichtung wird das Wasser schön glatt und die Lichtquellen spiegeln sich perfekt.

 Zurück zu Das perfekte Foto

Joomla templates by a4joomla